Das Windows Vista Service Pack 2 (SP2) ist früher verfügbar als gedacht. Vermutlich wird Microsoft das Monster-Update mit 577 MB für die 64-Bit und das 348 MB große Update für die 32-Bit Versionen auch für das Windows Update sofort freischalten. Alternativ kann das SP2 für Windows Vista und Windows Server 2008 auch also DVD-ISO (1,4 GB) bezogen werden, die alle Sprachfassungen und die Varianten für 32- und 64-Bit enthält.

Neben den ca. 700 Hotfixes, enthält es unter anderem eine Unterstützung für Bluetooth 2.1 und Blu-Ray-Medien. Neu ist auch WCN - Windows Connect Now, der die Einrichtung von drahtlosen Geräten erleichtern soll. Computer Besitzer mit VIA Chipsatz werden sich freuen. Microsoft liefert mit dem SP2 in Windows Vista die Unterstützung von 64-Bit-CPUs von VIA aus.

Windows Vista inklusive Service Pack 1 trägt die Versionsnummer 6.0.6001. Bei der Installation der Beta des Service Pack 2 lautet die neue Versionsnummer 6.0.6002 (Microsoft Windows Version 6.0 Build 6002). In den Systeminformationen (Rechtsklick auf Computer im Startmenü und "Eigenschaften" im Kontextmenü auswählen), wird die erfolgreiche Installation des Service Pack 2 durch die Einblendung von "Service Pack 2" bestätigt. Angaben von Microsoft zufolge, unterstützen Zonealarm und Spysweeper nach der Installation des SP2 auch Pop3-Mail-Konten. Außerdem wurde das RSS-Gadget der Sidebar überarbeitet: Die Reaktionsfreudigkeit und die Performance profitieren davon.

Bei Wifi-Verbindungen wurde ein Problem gelöst, das sich dadurch äußerte, dass eine Verbindung nach dem Aufwachen aus dem Schlafmodus nicht mehr verfügbar war. Gleichzeitig hat Microsoft die Gelegenheit genutzt, die Funktion Windows Search in das Betriebssystem zu integrieren. Die neue Windows-Search-Version bietet eine deutlich bessere Performance und indiziert Inhalte auf dem Rechner ebenfalls deutlich schneller. Außerdem wurden Gruppenrichtlinien in die neue Windows-Suche integriert.

Ist das Service Pack 2 für Windows Vista installiert, dann, so der Hersteller, macht sich dies auch durch eine geringere Downloadgröße und Installationszeit des .Net Framework 3.5 SP1 bemerkbar. Das Service Pack 2 enthält auch das Hyper-V und DNS-Server lauschen nun auch über ISATAP-Adressen.

Die Fachzeitschrift PC-Welt stellt alle News zum SP2 und Downloads bereit: Klick hier